English Intern
    Lehrstuhl für Schulpädagogik

    VARyFast

    Das Projekt VARyFast (Virtual und Augmented Reality im Fast-Verbund) ist ein hochschul- und fächerübergreifendes Projekt der Hochschulen Aschaffenburg und Würzburg-Schweinfurt sowie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, das im Rahmen des Programms "Digitaler Campus Bayern" durch die bayrische Staatsregierung gefördert wird.

    Varyfast

     

    Projektziele:

    • Augmented Reality, Virtual Reality und Mixed Reality (kurz AR, VR und MR) sind in der industriellen Praxis angekommen und stehen aktuell vor dem Sprung in den Massenmarkt. Somit ist abzusehen, dass zukünftige Hochschulabsolventinnen und -absolventen zeitnah Basiskompetenzen zum Gebrauch dieser neuen Medien sowie Kompetenzen zu allgemeinen IT-Grundlagen, Werkzeugen zur Bearbeitung und zum didaktischen Einsatz benötigen.

    • Die beteiligten Hochschulen bündeln dazu ihre unterschiedlichen fachlichen Kompetenzen und entwickeln gemeinsam Lehrsequenzen, die flexibel zu neuen Lehrangeboten zusammengesetzt oder zur Kompetenzerweiterung in bestehende Lehrangebote integriert werden können.

    • Die entwickelten Angebote lassen sich dabei vier Modulen zuordnen: VR-Mediendidaktik, VR-Datensynthese, VR-Human-Computer-Interaction und VR-Technologie.


    Exemplarisches Lehr-Lernangebot: Förderung von mediendidaktischen Kompetenzen von Lehramtsstudierenden für die Integration von Virtual, Augmented und Mixed Reality-Angeboten in den Unterricht

    • Lehramtsstudierende müssen Kompetenzen erwerben, die sie benötigen, um innovative digitale Medien im Unterricht und in der Schule sinnvoll und gewinnbringend einzusetzen. Ein Beispiel hierfür stellen Virtual, Augmented und Mixed Reality-Angebote dar.

    • Zur Förderung eines reflektierten und selbstbestimmten Einsatzes erfolgt die Förderung von Kompetenzen der Lehramtsstudierenden an der JMU im Rahmen des entwickelten Lehr-Lernangebotes aus einer interdisziplinären Perspektive. Ziel ist die Vermittlung zielgerichteter Kompetenzen im Bereich der Mediendidaktik, ergänzt durch technisches Wissen sowie Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion.

    • Auf diese Weise soll eine zeitgemäße und nachhaltige mediendidaktische Ausbildung von zukünftigen Lehrpersonen unterstützt werden. 


    Angestrebte Ergebnisse:

    • Steigerung der mediendidaktischen Kompetenzen im Umgang mit VR/AR/MR

    • Die Absolventinnen und Absolventen erlangen und vertiefen Kompetenzen in einer CuttingEdge-Technologie.

    • Die Studierenden sind in der Lage, für ihre Fachdisziplin selbstständig VR/AR/MR-Anwendungen zu planen, die Inhalte und Anwendungen zu produzieren und didaktisch zielführend einzusetzen.


    Beteiligte Lehrstühle und Professuren:

    • Lehrstuhl für Human-Computer-Interaction, Prof. Dr. Marc Latoschik (JMU)
    • Lehrstuhl für Schulpädagogik, Prof. Dr. Silke Grafe (JMU)
    • Professorin an der Fakultät angewandte Sozialwissenschaften, Prof. Dr. Dagmar Unz (FHWS)
    • Professor im Studiengang Multimediale Kommunikation und Dokumentation, Prof. Dr.-Ing. Jens Elsebach (HAB)
    • Professor im Studiengang Multimediale Kommunikation und Dokumentation, Prof. Dr. Raphael Rossmann (HAB)


    Nähere Informationen entnehmen Sie der Projekthomepage. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern an kristina.bucher@uni-wuerzburg.de.

     

     

     

    Kontakt

    Lehrstuhl für Schulpädagogik
    Oswald-Külpe-Weg 82
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84868
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 82