piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Schulpädagogik

    Aktuelles

    Einladung zum Gastvortrag von OStRin Ulrike Bußmann zum Thema „Digitale Schule 2020“

    OStRin Ulrike Bußman, M.A., hält am 23.01.2019 einen Gastvortrag zum Thema „Digitale Schule 2020“. Als Lehrerin des Gymnasiums Veitshöchheim und Mitverantwortliche des Schulversuchs gibt sie einen praktischen Einblick in die Entwicklung eines medienpädagogischen Schulkonzepts.

    Der Vortrag findet von 14-16 Uhr (c.t.) im Meet@JMU statt.


    MEET auf den Medientagen in München

    Auch dieses Jahr fanden wieder die Münchner Medientage vom 24.-26. Oktober statt. Auf der EXPO-Fläche „Mediencampus“ war das erste mal auch unser MEET vertreten.  

    Unter Leitung von Kristina Bucher gab das Team den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit die Arbeit des Labors kennenzulernen und Einblick in laufende Lehr- und Forschungsprojekte zu erhalten. Vorgestellt wurden unter anderem das Projekt zum Thema Classroom Management mit der VR-Simulation Breaking Bad Behavior, studentische Arbeiten im Bereich Augmented und Virtual Reality und Arbeiten von Schülerinnen und Schülern im Bereich des interkulturellen Lernens. Zusätzlich wurden durch Alice Roth und Kristina Bucher Workshops zum Dreh von Erklärvideos sowie dem Lehren und Lernen mit Augmented und Virtual Reality angeboten.

    Neben interessierten Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern sowie Vertreterinnen und Vertretern der Industrie durfte das Team auch dem (ehemaligen) bayrischen Minister für Digitales, Medien und Europa, Georg Eisenreich, die Arbeit im MEET vorstellen.


    Besuch der Ministerialbeauftragten der bayerischen Realschulen im MEET

    Einmal im Jahr treffen sich die Ministerialbeauftragten der bayerischen Realschulen mit ihren Vorgängern zum Erfahrungsaustausch und zur Begegnung. Die diesjährige Zusammenkunft fand in Würzburg statt. Karlheinz Lamprecht, Leitender Realschuldirektor und Ministerialbeauftragter für Unterfranken, richtete die Veranstaltung aus und organisierte einen Besuch des Medienlabors „MEET“, das durch den Lehrstuhl für Schulpädagogik betrieben wird. Die Lehrstuhlinhaberin Frau Prof.´in Dr. Grafe führte die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag zum Thema „Digitalisierung“ ein und gewichtete hier die Relevanz der Thematik für Schulen und Lehrpersonen. Nach ihrer Vorstellung der Konzeption des Medienlabors und Kooperationsprojekten präsentierte Christian Seufert, StR (RS), seine aktuellen und bisher umgesetzten Tätigkeiten und Projekte als Abordnungslehrkraft.

    Im zweiten Teil der Veranstaltung übernahm das Team des Lehrstuhls die Vorstellung von Projekten und Inhalten rund um das Thema Digitalisierung. Hier konnten die Ministerialbeauftragten in einem Parcours an diversen Stationen interessante Entwicklungen aus den Vertiefungsseminaren kennenlernen und selbst anwenden.

    So stellte Kristina Bucher die Umsetzung von Augmented Reality-Applikationen im fächerspezifischen Kontext vor. Christian Seyferth-Zapf und Jannis Hahn erläuterten Möglichkeiten des internationalen Schüleraustausches mittels digitaler Medien. Die Förderung von Klassenführungskompetenzen in einem virtuellen Klassenzimmer und mit Hilfe von virtueller Realität konnte man bei Christian Seufert kennenlernen und die Simulation auch selbst erproben. Die Nutzung digitaler Medien im Deutschunterricht demonstrierte Alice Roth, indem Möglichkeiten der digitalen Annotation und Textbearbeitung am Beispiel des Erlkönigs aufgezeigt wurden. Maria Seyferth-Zapf führte die Gestaltung von Erklärvideos durch Schülerinnen und Schüler vor. Plickers, ein interessantes Tool für die schnelle Erstellung von Umfragen im Unterricht, demonstrierte BerR Martin Römpp, der medienpädagogisch-informationstechnische Berater für Realschulen in Unterfranken.


    Sprechstunde von Dr. Matthias Erhardt fällt aus

    Am 22.10. und am 12.11. fällt die Sprechstunde bei Dr. Matthias Erhardt aus.


    Workshop „Digitale Medien im Deutschunterricht“ im Rahmen der diesjährigen Herbsttagung der PSE

    Maria Seyferth-Zapf und Alice Roth wirkten in diesem Jahr als Referentinnen bei der Herbsttagung der Professional School of Education (PSE) Universität Würzburg mit. Mit ihrem Workshop „Digitale Medien im Deutschunterricht“ brachten sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern innovative digitale Medienangebote näher. Neben der digitalen Lernplattform „Mebis“ wurden auch verschiedene Videobearbeitungstools genutzt und mit Virtual und Augmented Reality gearbeitet.

    Die von der PSE organisierte Herbsttagung widmet sich alljährlich aktuellen Themen, wie der Kompetenzorientierung oder der Digitalisierung. In diesem Jahr stand sie unter dem Motto „Digitalisierte Welt und Bildung – Chancen und Herausforderungen für Lehren und Lernen“. Lehramtsstudierende, Referendarinnen und Referendare, Lehrpersonen sowie Personal aus Schulleitung und Schulverwaltung nahmen dieses aktuelle Thema mit großem Interesse auf.


    "Breaking Bad Behaviors" gewinnt Framediale-Preis in der Kategorie Hochschulprojekte

    Die Auszeichnung wurde von Prof. Dr. Silke Grafe für das Team des Lehrstuhls für Schulpädagogik und von Sebastian Oberdörfer für das Team des Lehrstuhls für Mensch-Computer Interaktion entgegengenommen.

    Herausragende Praxisbeispiele in vier Kategorien zum Thema „Digitales Lernen: Reality, Science & Fiction“ sind im Rahmen der Fachtagung und Medienmesse „fraMediale“ am 19. September 2018 an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) ausgezeichnet worden. Der Lehrstuhl für Schulpädagogik freut sich über die Auszeichnung des Projekts "Breaking Bad Behaviors". 


    Maria Seyferth-Zapf: Erfolgreicher Abschluss eines schulartübergreifenden Unterrichtsprojekts zur Förderung interkultureller Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern unter Verwendung digitaler Medien

    Seit Anfang April führt Maria Seyferth-Zapf, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin des Lehrstuhls, in einer achten Klasse des Gymnasiums Veitshöchheim als Teil ihres Promotionsvorhabens ein interkulturelles Unterrichtsprojekt zum Thema „Flucht, Migration und Vorurteile“ unter Verwendung verschiedenster medialer Angebote durch. Als Abschluss des Projekts trafen sich am 15.05.2018 die 20 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums mit den 12 Schülerinnen und Schülern der Übergangklasse der Mittelschule Veitshöchheim, um gemeinsam Stop-Motion-Videos zum Thema „kulturelle Missverständnisse und Konflikte“ zu erstellen. Weitere Informationen sowie einen Einblick in die gestalteten Videos erhalten Sie hier.


    Wir begrüßen Frau Alice Roth als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Schulpädagogik!

    Frau Roth hat ein Studium für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Mathematik und Deutsch an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg abgeschlossen.

    Sie unterstützt das Forschungsteam des Lehrstuhls seit April 2017 im Projekt Breaking Bad Behavior bei der Entwicklung eines hochschuldidaktischen Konzepts zur Förderung von Klassenführungskompetenzen in der Lehrerbildung unter Verwendung eines virtuellen Klassenzimmers. Zudem wird sie Seminare im Vertiefungsmodul der Schulpädagogik durchführen.

    Wir begrüßen Alice Roth herzlich und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!


    Tag der offenen Tür im MEET @ JMU

    Am Dienstag, 06. Februar 2018, lädt der Lehrstuhl für Schulpädagogik, Fakultät für Humanwissenschaften, zu einem „Tag der offenen Tür“ in unserem Media Education & Educational Technology LAB (MEET) ein. Interessierte können sich von 10 bis 16 Uhr über Projekte des Lehr- und Forschungslabors für Lehren und Lernen mit und über digitale Medien informieren.

    Zu diesen zählen die Förderung von Klassenführungskompetenzen in einem vollimmersiven virtuellen Klassenzimmer, Möglichkeiten für das Lehren und Lernen mit Virtual und Augmented Reality in unterschiedlichen Schulfächern und in der Aus- und Weiterbildung oder auch die Thematisierung von politischer Propaganda oder Interkulturalität mit digitalen Medien.

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MEET demonstrieren an Live-Stationen laufende Lehr- und Forschungsprojekte. Besucherinnen und Besucher haben Gelegenheit Technik und Softwareanwendungen selbst auszuprobieren.

    Das MEET@JMU befindet sich im Bibliotheks- und Seminarzentrum auf dem Campus Hubland Nord (Straßenadresse Josef-Martin-Weg 64, kürzester Weg vom Eingang Oswald-Külpe-Weg aus). Leiten Sie diese E-Mail auch sehr gerne an weitere interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter.


    Interview mit Christian Seyferth-Zapf im Kontext der Tagung "Diggi 17" am 28.9.2017

    zu den Themen Lehrerausbildung bzw. -kompetenzen in Gegenwart und Zukunft. Das Video zu dem Interview finden Sie auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung sowie auf YouTube.

     _______________________________________________________________________________

    Abordnung einer Studienrätin/ eines Studienrates Förderschule

    für das Projekt „Basiswissen Inklusion und Sonderpädagogik im Erziehungswissenschaftlichen Studium (EWS)“

    zum Beginn des Schuljahres 2018/2019 ....

     _______________________________________________________________________________

    Möglichkeit zur Promotion am Lehrstuhl für Schulpädagogik

    Sie interessieren sich für medien- und schulpädagogische Fragestellungen und deren Umsetzung im Fachunterricht und an unterschiedlichen Schulformen?
    Sie arbeiten gerne mit Studierenden sowie Schülerinnen und Schülern zusammen?
    Sie sind aufgeschlossen für das Kennenlernen innovativer digitaler Medien und deren Einsatzmöglichkeiten in der Praxis?

    Dann sind Sie bei uns richtig. Wir sind ein junges und dynamisches interdisziplinäres Team, in dem die einzelnen Mitglieder zu unterschiedlichen Themen im Bereich digitale Medien und Schule bzw. Lehrerbildung arbeiten. Wir eröffnen im Sommersemester ein medienpädagogisches Labor mit einer innovativen Ausstattung (VR-Umgebung mit HTC-Vive, 5 interaktive Flatpanels, 31 2-in-1-Tablet-PCs, 5 GoPro-Cams; flexibles Mobiliar, flexible Stromanbindung, etc.). Zudem gibt es einen Etat für den Ausbau des Labors mit zukunftsweisenden Technologien. Das Labor soll ein öffentlichkeitswirksamer Raum werden, in dem Workshops und Fortbildungen für Studierende, Lehrpersonen und Interessierte aus der Region stattfinden.

    Die Beratung und Weiterbildung der Doktorandinnen und Doktoranden ist uns ein wichtiges
    Anliegen, daher gibt es regelmäßige Besprechungen zur Beratung der Promotionsvorhaben und Möglichkeiten Tagungen und externe Workshops zu besuchen.

    Neugierig geworden? Für Fragen treten Sie gerne mit Prof. Dr. Silke Grafe telefonisch oder per Email in Kontakt.

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Schulpädagogik
    Oswald-Külpe-Weg 82
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84868
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 82
    Hubland Nord, Geb. 82